Über die Reihe

Hier finden Sie einen Überblick
über den Inhalt dieser Reihe

Kurzbeschreibung

Die Reihe Wittgensteiniana macht die philosophische, literarische und künstlerische Auseinandersetzung mit Leben und Werk Ludwig Wittgensteins (1889–1951) einem breiten Interessentenkreis zugänglich.


Sorgfältig edierte Monographien und thematisch komponierte Sammelbände aus der Hand bekannter Wittgenstein-Experten und jüngerer Forscher erschließen Wittgensteins Denkweg in seinen vielfältigen Verzweigungen.


Zugleich machen die WITTGENSTEINIANA die historischen und systematischen Voraussetzungen seines Werkes erkennbar und erschließen das Potenzial, das die Beschäftigung mit Wittgenstein für die Wissenschaften und für die zukünftige Philosophie bietet.


Kurzum: Die Reihe WITTGENSTEINIANA ist unverzichtbar für jeden, der sich mit dem wohl wichtigsten Philosophen des 20. Jahrhunderts intensiv auseinandersetzen will.

Band 11: Ludwig sagt ...

Band 11 | Ludwig sagt ... | Die Aufzeichnungen der Hermine Wittgenstein

Der vorliegende Band bringt die Aufzeichnungen Hermine Wittgensteins in einer vollständigen, sorgfältig edierten, kenntnisreich annotierten und mit einer ausführlichen Einleitung versehenen Druckversion.

Weitere Details über dieses Buch

Band 10: »Die Härte des logischen Muß«

Band 10 | »Die Härte des logischen Muß« | Wittgensteins Bemerkungen über die Grundlagen der Mathematik

Mit der Neuauflage ist ein seit langem vergriffenes, grundlegendes Werk zu Wittgensteins Philosophie der Mathematik wieder zugänglich.

Weitere Details über dieses Buch

Band 6: Aspektwechsel der Philosophie

Band 6 | Aspektwechsel der Philosophie | Wittgensteins Werk und die Ästhetik

Der bekannte Linguist und Philosoph Chris Bezzel findet einen neuen Zugang zu den Hauptthemen der Philosophie Wittgensteins: Logik, Semiotik und Ästhetik.

Weitere Details über dieses Buch

Band 9: Wittgenstein übersetzen

Band 9 | Wittgenstein übersetzen |

Wittgenstein schreibt bis auf wenige Ausnahmen – z.B. The Blue Book und The Brown Book, eine Fassung des Vortrags über Ethik – in deutscher Sprache.

Weitere Details über dieses Buch

Band 8: Wittgenstein und die Antike

Band 8 | Wittgenstein und die Antike | Wittgenstein and Ancient Thought

Obwohl Wittgenstein nach eigenen Angaben vergleichsweise wenige Philosophen gelesen hat, lassen sich doch häufig Aufzeichnungen finden, die auf Ähnlichkeiten mit anderen Denkern hinweisen.

Weitere Details über dieses Buch

Band 7: Ungesellige Geselligkeiten

Band 7 | Ungesellige Geselligkeiten | Wittgensteins Umgang mit anderen Denkern

Wittgensteins Hang, mit anderen Denkern in Gesellschaft zu treten, scheint mit einem durchgängigen Widerstand dagegen verbunden zu sein.

Weitere Details über dieses Buch

Band 5: Wittgenstein liest Frege

Band 5 | Wittgenstein liest Frege | Formale und nicht-formale Sprachen

Wittgenstein hat sich im Tractatus und in seinen Tagebüchern aus dem Ersten Weltkrieg intensiv mit Frege auseinandergesetzt, vor allem mit dessen Programm einer formalen Sprache des Denkens und der logischen Begründung der Arithmetik.

Weitere Details über dieses Buch

Band 4: Prosa oder Beweis?

Band 4 | Prosa oder Beweis? | Wittgensteins ›berüchtigte‹ Bemerkungen zu Gödel. Texte und Dokumente

Kurt Gödels berühmter, in diesem Buch in Faksimile wieder abgedruckter Aufsatz „Über formal unentscheidbare Sätze der Principia Mathematica und verwandter Systeme” von 1931 und Wittgensteins Reaktionen darauf in den Bemerkungen über die Grundlagen der Mathematik werden bis heute kontrovers diskutiert.

Weitere Details über dieses Buch

Band 3: Ethik als Mythologie

Band 3 | Ethik als Mythologie | Sprache und Ethik bei Ludwig Wittgenstein

Es gelingt Thomas Wachtendorf ausgehend von einer gründlichen Neulektüre aller Schriften Wittgensteins, erstmals die internen Bezüge zwischen Ethik und Mythologie nachzuzeichnen und damit eine konsistente Ethik-Konzeption vorzulegen, die für Wittgensteins Früh- und Spätwerk gleichermaßen gültig ist.

Weitere Details über dieses Buch

Band 2: Ein Netz von Normen

Band 2 | Ein Netz von Normen | Wittgenstein und die Mathematik

Mathematik mit Wittgenstein als “Ein Netz von Normen” aufzufassen, heißt sie als eine menschliche Praxis zu be-greifen und nicht als eine in sich geschlossene Welt des Operierens mit Zeichen oder sogar als metaphysischer Spiegel der Naturgesetze.

Weitere Details über dieses Buch

Band 1: Ludwig Wittgenstein

Band 1 | Ludwig Wittgenstein | Ingenieur - Philosoph - Künstler

Ludwig Wittgenstein (1889 - 1951) gilt als einer der bedeutendsten Philosophen des 20.Jahrhunderts. Sein Tractatus Logico-Philosophicus und die posthum veröffentlichten Philosophischen Untersuchungen werden den Werken Platons und Kants an die Seite gestellt.

Weitere Details über dieses Buch

Detailansicht...

Band 11 | Ludwig sagt ... | Die Aufzeichnungen der Hermine Wittgenstein
Band 10 | »Die Härte des logischen Muß« | Wittgensteins Bemerkungen über die Grundlagen der Mathematik
Band 6 | Aspektwechsel der Philosophie | Wittgensteins Werk und die Ästhetik
Band 9 | Wittgenstein übersetzen |